EKNO-Ingenieure schreiben für die Industrie

Betriebstechnik ist unsere Welt!
Bei Industrieanlagen und Maschinen aller Art sind wir zuhause. Zum Beispiel bei großen Produktionssystemen, Fließbändern, Maschinen zum Drehen und Fräsen sowie Turbinen und Kompressoren. Betriebssicherheit und die Betriebsbereitschaft der Gesamtanlage stehen hier an erster Stelle.

 

Auch die Organisation ist für EKNO ein vertrautes Terrain: das Betreiben, Projektieren, Planen, Bauen, Überwachen, Betreiben und Prüfen komplexer Gesamtsysteme. Wir haben in all diesen Bereichen Erfahrungen sogar bei den wohl komplexesten Gesamtanlagen überhaupt, den Kraftwerken.

 

Extrem wichtig: Die Gestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstelle
Gerade im Bereich der Betriebstechnik geht es nicht nur um die Technik und den Betrieb, sondern um den Menschen mit seinen Qualifikationen und Kenntnissen.

Bei der Dokumentation ist es dasselbe, sie muss vor allem anwendergerecht geschrieben werden.

 

Hierbei gilt es zu klären:

  • Welche Arbeiten/Aufgaben hat die Person zu erledigen?
  • Welche Vorkenntnisse bringt diese Person mit?
  • Welche Informationen sind für diese Person überhaupt von Bedeutung?

Denn die „Mensch-Maschine-Schnittstelle“ ist weit mehr als nur ein Bedienpanel. Sie umfasst im Grunde die gesamte „Informationsumgebung“, in der jemand seine Arbeit tut.

 

Praxisgerechte Texte für Menschen, die mit komplexer Technik arbeiten

EKNO geht bei der Weiterentwicklung der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine einen Schritt weiter als üblich und berücksichtigt die individuellen Eigenschaften und Kenntnisse des Betriebspersonals.

 

Dies gilt insbesondere für:

  • Informationsdarstellung
  • Prozessdarstellung (Systeme und Komponenten)
  • Prozessinformationen
  • System- und Komponenteninformation
  • Maßnahmen zur Steuerung, Überwachung des Prozesses, der Systeme und Komponenten
  • Fehlermeldekonzept
  • Maßnahmen bei Fehlermeldung und massiven Störungen im Prozessablauf